Rentables Herzensbusiness – so geht’s!

5 GLAUBENSSÄTZE, DIE DICH BIS GESTERN DAVON ABGEHALTEN HABEN, mit dem dein Geld zu verdienen, was du liebst.

Von dem leben können, was einem so richtig Spaß macht und obendrein noch so richtig Geld in die Kasse bringt. Klingt traumhaft, oder?

Bloß: Was ist denn das eigentlich genau? Was ist unser “Herzensthema” für unser “Herzensbusiness”? Wie du das rausfindest und wie du daraus ein rentables Produkt machst, erfährst du in diesem Artikel.

»Wenn ich bloß wüsste, womit ich rausgehen soll.«

Das ist der Satz, den ich in meinen Erstgesprächen am häufigsten höre, wenn sich Frauen für mein Marken-Coaching  interessieren und wissen, dass sie eine geniale Positionierung brauchen – sich aber einfach nicht entscheiden können.

Die meisten davon sind übrigens Scannerpersönlichkeiten mit von Natur aus 1.111 Interessen. Kein Ende in Sicht, dass sie je damit aufhören werden, sich in neue Themen zu vertiefen. Und das ist total super! Denn diese Vielbegabung ist eine echte Superkraft.

Jetzt wissen sie allerdings, dass es eine Positionierung braucht, Kontinuität in einem Themengebiet, um “da draußen” als Expertin wahrgenommen zu werden. Da stehe ich völlig dahinter, weil markentechnisch alles andere fatal wäre. Ich bin der festen Überzeugung, dass das auch für Scannerpersönlichkeiten möglich ist. Und zwar, ohne dass sie sich zu Tode langweilen.

So gehst du vor, wenn du aus deiner Herzensangelegenheit ein profitables Business machen willst.

Der erste Schritt ist, unsere ganzen Herzensthemen mal zu sammeln.

Was KANNST du? 

Was LIEBST du?

Und last but not least die Frage: Was wird gebraucht und zu einem rentablen Preis verkauft?

Mit rentabel meine ich: Was kannst du als Flag-Ship-Produkt so verkaufen, dass es dir dein monatliches Unternehmerinnengehalt sichert? Um von deinem Herzensbusiness leben zu können, brauchst du eine „Cash Cow“, die dir deine Miete, deine Brötchen und die Butter obendrauf sichert. Und Hand auf’s Herz: Wenn das nicht der Fall ist, bleibt ein Business ein Hobby.

Nur wenn alle dieser drei Kriterien erfüllt sind, lässt sich daraus ein rentables Produkt kreieren. Wenn das bei dir gerade ansteht, möchte ich dir mein kostenfreies Positionierungs-Tool SWEET SPOT ans Herz legen.

Mit diesem Positionierungs-Tool kannst du herausfinden:

Was erfüllt dich mit Freude?

Worin bist du richtig gut?

Ist es lukrativ?

Die Überschneidung dieser drei ergibt am Ende deinen SWEET SPOT:

Dein Herzensthema für ein rentables Herzensbusiness.

Und ist es gefunden, geht’s dir womöglich wie den meisten und das Gedankenbullshitbingo plappert los.

Das sind die top 5 Glaubenssätze, die viele davon abhalten, mit ihrer Herzensangelegenheit rauszugehen:

»Dafür zahlt doch keiner.«

Stimmt das wirklich? 

Raus aus dem Portemonnaie deiner Kunden!

»Das ist nicht gut genug.«

Really? 

»Das ist doch nichts besonderes, sprach die Maus und verschwand in ihrem Loch. Der Elefant staunte…«

»Um viel Geld zu verdienen, muss ich hart arbeiten.«

Stimmt das 2023 auch noch? Wenn wir uns erlauben, in unserem Business genau das zu tun, was wir wirklich lieben, geht es doch ganz leicht, oder?

»Dafür gibt es doch keinen Markt.«

Tatsächlich?

Bei 8 Milliarden Menschen ist die Wahrscheinlichkeit doch ziemlich hoch, dass dein Angebot vielleicht von 0,00001 % unbedingt gebraucht wird.

»Das machen so viele andere doch auch schon.«

True Story!

Und ich geb dir Brief und Siegel, dass es keine einzige genau SO macht, wie du.

Denn das ist die gute Nachricht: Als Personal Brand bist du garantiert einzigartig!

Also nur Mut! Wage dich an deine Wohlfühl-Positionierung und finde heraus, wofür dein Herz wirklich schlägt – und trau dich, daraus dein Business nach deinen Regeln zu machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}